Betriebliches Eingliederungsmanagement

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein Präventionsangebot der UDE für alle Beschäftigten, die aufgrund von Krankheit häufig oder längerfristig ausfallen. Das BEM ist nach § 167 Abs. 2 SGB IX gesetzlich geregelt und richtet sich an alle Beschäftigten, die innerhalb von zwölf Monaten länger als sechs Wochen arbeitsunfähig erkrankt sind.

Häufig fällt es schwer, die Tätigkeit in vollem Umfang wiederaufzunehmen oder wir bleiben gesundheitlich stark eingeschränkt. Hier bedarf es oftmals gewisser Anpassungen den Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld betreffend, um eine Arbeitsfähigkeit wieder zu ermöglichen.

In dieser persönlich schwierigen Zeit möchten wir Sie beim Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag unterstützen. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen erörtern, ob und wenn ja welche Leistungen und Hilfen zur Überwindung von Arbeitsunfähigkeit und zur Vorbeugung erneuter Arbeitsunfähigkeit beitragen können.

Da die UDE Sie aus technischen Gründen derzeitig leider nicht wie üblich zu einem persönlichen Informations- und Beratungsgespräch einladen kann, möchten wir Sie bitten, bei Bedarf eigenständig Kontakt zum BEM aufzunehmen.

Weitere Informationen zum BEM können Sie dem Flyer und der Dienstvereinbarung entnehmen. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontaktdaten:

Joshua Glanz
BEM-Beauftragter
joshua.glanz@uni-due.de
eingliederung@uni-due.de
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum T03 R03 D42
Tel.: 0201/183-2197

Roman Holzer
stellv. BEM-Beauftragter

roman.holzer@uni-due.de
eingliederung@uni-due.de
Universitätsstr. 2
45141 Essen
Raum T03 R03 D57
Tel.: 0201/183-6324

Downloads:

Datenschutzerklärung BEM (PDF)

Dienstvereinbarung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement (PDF)

Dokumentationsbogen Erstgespräch (PDF)

Flyer BEM (PDF)

Teilnahmeerklärung zum Informationsgespräch (PDF)

Verzichtserklärung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (PDF)